Medieninformationen

04.08.2019 - Medienmitteilung

Angehörige, Freunde und die JU-AIR erinnern an die Verunfallten

Dübendorf, 4. August 2019. Zum Jahrestag des Unfalles einer JU-52 am Piz Segnas haben Angehörige, Freunde und Teamkollegen der Verunfallten gedacht. In einer schlichten Feier auf dem Flugplatz Dübendorf erinnerten sie sich an die zwanzig Menschen, die beim Unfall vor einem Jahr ums Leben gekommen waren.

Angehörige und Freunde aller Verunfallten und Kolleginnen und Kollegen aus dem Team der JU-AIR sind am Sonntagnachmittag auf dem Flugplatz Dübendorf zusammengekommen, um der Opfer des Flugzeugunfalls vom 4. August 2018 zu gedenken. Auf Einladung der JU-AIR nahmen sie an einem privaten Gedenkanlass teil und erinnerten damit an die 20 Insassen des Flugzeugs, welches vor einem Jahr bei Flims verunfallte.

Ein Jahr der Emotionen liege hinter allen Betroffenen, sagte JU-AIR CEO Kurt Waldmeier zu den mehr als hundert Gästen. Es bewege ihn sehr, dass so viele Angehörige und Freunde zusammengekommen seien, um sich gemeinsam an die Verunfallten zu erinnern. Im Namen aller Betroffenen bedankte sich Waldmeier insbesondere bei den vielen Freunden und Verwandten, die sich im vergangenen Jahr um die Menschen gekümmert haben, die nach dem Unfall Hilfe benötigten.

Kontakt JU-AIR
Christian Gartmann, Beauftragter Kommunikation
+41 79 355 78 78
christian@gartmann.biz